Institut Professionnel des Comptables
et Fiscalistes Agréés
Loi du 22 avril 1999
 
Einschreibung und Zulassungsbedingungen
Im Vorfeld des Praktikums

Um von der Exekutivkammer in die Liste der Praktikanten eingeschrieben zu werden, müssen Sie ein Einschreibungsdossier zusammenstellen und dem Institut zuleiten.

Das offizielle Einschreibungsformular können Sie erhalten, indem Sie Ihre Daten per Post, per Fax oder über das Einschreibungsformular über diesen Link, dem Institut zuleiten.

Wenn der Praktikumsdienst den Antrag erhalten hat, wird das Einschreibungsformular per Post dem Praktikumsbewerber zugeleitet. Das Einschreibungsformular muss vervollständigt und innerhalb von drei Monaten dem Institut per Einschreiben zugestellt werden (Artikel 3, § 1 der Praktikumsregelung und Artikel 46 des Königlichen Erlasses vom 27. November 1985).

Folgende Unterlagen müssen dem Einschreibungsformular beigelegt werden:

Obligatorische Unterlagen

  • Eine beglaubigte Abschrift von einem oder mehreren Diplomen, das bzw. die in das Gesetz vom 22. April 1999, Artikel 50 § 2 und § 3 aufgenommen wurde(n), veröffentlicht im Belgischen Staatsblatt vom 11. Mai 1999 (über diesen Link );
  • eine originale Beitrittsbescheinigung bei einer Sozialversicherungskasse für Selbstständige oder bei der nationalen Hilfskasse für die Sozialversicherungen für Selbstständige, die nicht älter als drei Monate ist und die angibt, dass Sie als Selbstständiger eingeschrieben wurden;
  • ein originales Führungszeugnis, das nicht älter als drei Monate ist;
  • eine originale und rezente Bescheinigung der Staatsbürgerschaft oder des Wohnortes, die von der zuständigen Behörde ausgestellt wurde;
  • drei Originalexemplare des Praktikumsvertrags, die ordnungsgemäß ausgefüllt und unterzeichnet wurden. Das vom Institut zur Verfügung gestellte Modellformular muss verwendet werden. Die Bestimmungen dieses Vertrags dürfen nicht geändert werden.
  • ein Passfoto;
  • wenn Ihr Praktikumsleiter Mitglied des IAB oder des IBR ist, eine Bescheinigung seines Instituts, die besagt, dass den Bedingungen entsprochen wurde, um als Praktikumsleiter zugelassen zu werden. Über diesen Link können Sie die Bedingungen abfragen, um als Praktikumsleiter zugelassen zu werden. Der Praktikumsbewerber muss selbst einen potenziellen Praktikumsleiter kontaktieren;
  • eine Bescheinigung, dass Ihre zivile Berufshaftpflicht gedeckt ist (Artikel 50 des Gesetzes vom 22. April 1999 und Artikel 14 der Berufspflichtenregelung), indem Sie eine der folgenden Unterlagen zuleiten:
      - entweder eine von Ihnen und Ihrem Praktikumsleiter unterzeichnete Bescheinigung, in der bestätigt wird, dass Sie Ihren Beruf ausschließlich im Rahmen einer Arbeitsvergabe seitens Ihres Praktikumsleiters ausüben, der gemäß der Referenzpolice versichert ist;
      - oder das Beitrittsformular zur Gruppenversicherungspolice. Die Einforderung der Prämie wird Ihnen zugeleitet;
      - oder eine von einem Versicherer Ihrer Wahl ausgestellte Bescheinigung, in der dieser bestätigt, dass Sie gemäß den Bestimmungen der Referenzpolice des Instituts ersichert sind.

    Die Versicherung tritt erst am Datum der Sitzung der Exekutivkammer in Kraft, an dem Sie in die Liste der Praktikanten eingeschrieben werden. Diese Entscheidung wird Ihnen per Einschreiben zugestellt.

    Zusätzliche Unterlagen

      Wenn Sie am Datum Ihres Praktikumsantrags bereits eine selbstständige Handwerks- oder Handelsaktivität ausüben, reichen Sie außerdem folgende Unterlagen ein:
      - Einen Auszug der Einschreibung bei der Unternehmenszentralbank (zu beantragen über einen Unternehmensschalter);
      - eine Kopie der Satzung der Gesellschaft, in der Sie Geschäftsführer, Verwaltungsratsmitglied, Teilhaber oder (Mehrheits-) Aktionär sind sowie eine Kopie aus dem Belgischen Staatsblatt Ihrer Ernennung.

  • Wenn Sie eine Buchhaltungsgesellschaft gründen möchten, muss diese die Form einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts annehmen. Bitte leiten Sie den Entwurf der Satzung der Gesellschaft zwecks Prüfung dem Institut zu;
  • wenn Sie im öffentlichen Sektor beschäftigt sind, müssen Sie eine Bescheinigung vorlegen, aus der hervorgeht, dass Ihr Arbeitgeber mit Ihrer selbstständigen Aktivität einverstanden ist (Artikel 22 der Berufspflichtenregelung).

    Die Exekutivkammer untersucht nur die vollständigen Dossiers. Die Praktikumsperiode tritt am Datum der Einschreibung in die Liste der Praktikanten durch die Kammer in Kraft (Artikel 5, § 1 der Praktikumsregelung). Diese Entscheidung wird dem Praktikanten per Einschreiben zugestellt.

    Die Ausübung des Berufs eines "zugelassenen Buchhalters/Fiskalisten" und das Tragen des Titels eines "Buchhalters im Praktikum" oder eines "Buchhalters-Fiskalisten im Praktikum" kann nur beginnen, wenn dem Antrag auf Einschreibung in die Liste der Praktikanten von der Exekutivkammer stattgegeben wurde.

    Jede buchhalterische Leistung, die vor der Einschreibung in die Liste der Praktikanten erbracht wird, wird als illegale Ausübung buchhalterischer Aktivitäten betrachtet. Dies kann zu einer strafrechtlichen Verfolgung und Verurteilung führen (Artikel 46 und 58 des Gesetzes vom 22. April 1999).


  • Dernière mise à jour le 25/10/2012 12:28:05
    Navigation
    • RETOUR